Weiteres Podium für die W1 in Harsewinkel

geschrieben von Tobias Heide am 03. Juni 2019

Weiteres Podium für die W1 in Harsewinkel

Nicht selten fällt das erste richtig heiße Wochenende des Jahres auf das Triathlon-Wochenende in Harsewinkel.

Dieses Mal machten sich neben der Landesliga-Herrenmannschaft  auch die Damen-Oberliga- und Regionalligamannschaft auf den Weg nach Ostwestfalen.

 

Sehnsüchtige Blicke wurden immer wieder in das leere Freibad geworfen, was aufgrund eines Schadstoffes im Wasser nicht benutzt werden durfte. Statt eines Duathlons entschied sich der Veranstalter dann dazu, dass Schwimmen in das angrenzende Hallenbad zu verlegen. Dort sollte mit jeweils 6-8 Starterinnen auf einer 25m-Bahn geschwommen werden. Rollwenden wurden aufgrund erhöhter Verletzungsgefahr verboten, was vor allem Insa Sorgen bereitete. Hat man den Ablauf in jahrelangem Training automatisiert, kann es – gerade im Wettkampf – schwer fallen diesen abzulegen. Während des Schwimmens lief es dann bei Insa erwartungsgemäß ziemlich gut, die Wenden waren kein Problem und Insa kam eine Sekunde hinter der vor ihr schwimmenden Athletin aus dem Wasser.

Kathrin und Lisa Richter (die spontan ihren Startplatz mit Lisa Lins getauscht hatte und ihren ersten Liga-Start absolvierte) folgten knappe 2 Minuten später dicht hintereinander. Auf der flachen aber recht windigen Radstrecke traten die Drei unter brennender Sonne dann ordentlich in die Pedale. Kathrin erreichte mit der drittschnellsten Radzeit des Tages kurz vor Insa die Wechselzone und auch Lisa ließ nicht lange auf sich warten. Auf der verwinkelten Laufstrecke konnte gerade Lisa ihre Laufstärke ausspielen und lief die schnellste Runde des Damentrios. Insa und Kathrin stecke die Kurzdistanz des vorigen Sonntags wohl noch in den Beinen. Beide liefen die 5Kilometer deutlich langsamer als die 10 Kilometer in Hagen. Die Hitze tat dabei ihr übriges: Die allermeisten Sportler und Sportlerinnen berichteten von einer extrem harten Laufstrecke.

Letztlich erreichten die Mädels einen hervorragenden zweiten Platz und durften sich über einen Kasten alkoholfreies Radler freuen. Ein Erfolg zu dem auch die großartigen aus Münster angereisten Supporter beigetragen haben. Einen herzlichen Dank an Felix, Anna, Wibke, Andi, Jopey und Sandra, die sich mit dem Rad durch die Hitze nach Harsewinkel aufgemacht hatten.

Bitte Kommentar schreiben

Bitte einloggen, um einen Kommentar zu schreiben.

  • WEICON

  • zfs
  • fuji
  • Leeze

Anschrift

  • Tri Finish Münster e.V.
    Wilhelmstraße 60
    48149 Münster

Kontakt

Folge TriFinish

Triathlon Bundesliga

logo bl weiss