• preview
  • preview
  • preview
  • preview
  • preview
  • preview
  • preview
  • preview
  • preview
  • preview
  • preview
  • preview
  • preview
  • preview
  • preview

Startpässe 2021

An alle Startpassinhaber,

 

wer im nächsten Jahr nicht für eine Ligamannschaft des Tri Finish starten und auch sonst keinen Startpass haben möchte muss diesen bis zum 15.11.2020 kündigen. Dazu reicht eine formlose Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! . Wer seinen Startpass auch in 2021 weiter nutzen möchte braucht nichts zu unternehmen. Dieser verlängert sich automatisch um ein Jahr.

Triathlon Bundesliga Zusammenfassung im Fernsehen

Triathlon-Action im TV: Am Sonntag, den 20.09.2020, überträgt Sport1 im Fernsehen ab 16 Uhr eine einstündige Zusammenfassung des Bundesligarennens vom letzten Samstag in Saarbrücken. Seid dabei und schaut euch die schönsten Ausschnitte des Rennens nochmal im Fernsehen an!

 

Patrick Dircksmeier bei Weltklasse-Rennen

Am kommenden Sonntag steht endlich wieder ein Profirennen im Kalander. Organisiert von Pushing-Limits geht es ab 14:30 Uhr auf eine olympische Distanz. Und mittendrin mit der Startnummer 21 ist Patrick Dircksmeier von Tri Finish Münster.

Neben Weltklasse-Eliten wie Gustav Iden (Norwegen), Andreas Dreitz, Nils Frommhold und Jonathan Zipf wird Patrick Dirksmeier seinen Münsteraner Heimatverein vertreten. Zusätzlich neben den großen bekannten Namen bekommen auch einige Young-Starts aus Deutschland die Chance sich auf der olympischen Distanz zu probieren.

Wo das Rennen stattfinden wird, ist zum jetzigen Zeitpunkt übrigens noch nicht veröffentlicht. Das Rennen soll unter Ausschluss von Zuschauern stattfinden, weshalb der Ort des Geschehens geheim gehalten werden soll.

Das Rennen wird am Sonntag ab 14:15 Uhr live übertragen. Hier geht es zum Livestream: https://www.youtube.com/watch?v=iYqO9pPQNKg&feature=youtu.be

Wir drücken Patrick die Daumen und freuen uns auf ein spannendes Rennen!

 

2. Bundesliga in Erken bei Saisonabschlussrennen

Nachdem lange nahezu kein Wettkampfsport möglich war, hat die DTU an diesem Wochenende an beiden Tagen die Teams der 1. Bitburger 0,0% Triathlon-Bundesliga und der 2. Bundesliga-Nord zu nahezu normalen Triathlonveranstaltungen nach Saarbrücken und Erkner eingeladen.
Östlich von Berlin musste die zweite Mannschaft von WEICON Tri Finish Münster zunächst 600m im Dämeritzsee schwimmen. Statt des sonst üblichen Massenstarts gab es fünf Startwellen im Abstand von 30 Sekunden. So sollte das Feld für die anschließenden 29 km auf dem Rad ohne Windschattenfreigabe entzerrt werden. Die Laufstrecke war mit nur 3,6 km recht kurz geraten.
Da ein Starter kurzfristig erkrankte, war nur ein Trio bestehend aus dem Dänen Mads Mortensen, unserem Österreicher Sebastian Czerny und dem erst 16 jährigen Enno Meden am Start. Obwohl die drei zu verschiedenen Zeiten starteten, kamen sie recht zeitgleich von der Radstrecke zurück. Am Ende belegte Sebastian Platz 22, Mads Platz 32 und Enno Platz 34. dabei kam Enno als 12. aus dem Wasser und Sebastians Laufzeit wurde nur von 8 Athleten unterboten.
 

Erfolgreicher Saisonausklang in Saarbrücken

Platz 6 für Weicon Tri Finish Münster

Triathlon einmal anders

Fast vier Stunden Triathlon im Livestream. Nein, keine schnelle Mitteldistanz, stattdessen fünf schnelle Sprinttriathlons in Folge für die Männer der Bitburger 0,0% Triathlonbundesliga. In dem von Corona geprägten Jahr 2020 wagten sich die Deutsche Triathlon Union und die Veranstalter in Saarbrücken an ein neues Wettkampfformat. In jedem Rennen starteten jeweils 16 Starter, von denen jeder einem der 16 Bundesligateams angehörte.