Erfolgreicher Saisonabschluss in Ratingen

geschrieben von Katrin Dette am 12. September 2019

Erfolgreicher Saisonabschluss in Ratingen

Die Aufregung war noch einmal groß vorm letzten Start in der bisher erfolgreichen Saison 2019. Ein letztes Mal hieß es an diesem Tag 1.000m schwimmen (im beheizten Freibad), 40 km Radfahren und 10km Laufen.

Zunächst einmal machte der Triathlon in Ratingen einen soliden Eindruck; Parken nah am Veranstaltungsgelände, das Gelände sehr zuschauer-freundlich und eine allgemein gute Organisation (keine lange Wartezeiten). Auch der Sprecher ein „alter Bekannter“; Hartwig Thöne, der als Kommentator des SMCTs in guter Erinnerung geblieben ist, war in Ratingen „am Start“. Und auch das Wetter zeigte sich deutlich besser als angekündigt. Mit ca. 16 Grad zwar recht frisch, aber trocken.

Beim Schwimmen zeigten sich Insa und Kristin wie gewohnt stark und schwammen die schnellste, bzw. dritt-schnellste Zeit. Gleichzeitig schoben sie ihre Räder durch die recht lange Wechselzone, um dann auf einer sehr holprigen 200m Kopfsteinpflaster-Passage in den Sattel zu springen. Als Kathrin gut drei Minuten später aus dem Wasser kam, waren die beiden schon „über alle Berge“. Vier Mal galt es die Radrunde zu bewältigen und dabei jedes Mal einige Höhenmeter zu überwinden. Kathrin (bergauf sicherer unterwegs als bergab), fuhr Ende der vorletzten Runde auf Insa auf und erreichte nach 1:13 wieder die Wechselzone. Kristin war noch einmal gut 4 Minuten schneller Rad gefahren und zu diesem Zeitpunkt schon fast in Laufrunde Nummer zwei (von vier). In einem gerade läuferisch sehr starken Feld liefen Insa und Kathrin fast gleich schnell und kamen schließlich nach 2:17 (Kathrin) und 2:20 (Insa) auf Platz 6 bzw. 12 ins Ziel. Kristin wartete zu diesem Zeitpunkt schon gut 15 Minuten auf ihre Team-Kolleginnen und konnte in einer starken Zeit von 2:03 den Tagessieg mit nach Hause nehmen.

Den Tagessieg gab es mit Platzziffer 19 dann auch für die Mannschaft – und damit auch den souveränen Sieg in der Regionalliga.

Größter Fan war an diesem Tag Simon, der als Freund von Kristin und Begleiter der Mannschaft mitgereist war. Er hat großartig angefeuert und motiviert auch im letzten Wettkampf der Saison alles zu geben. Einen ganz herzlichen Dank an dieser Stelle!

Kaum zu glauben, dass die Saison nun schon zu Ende ist. Mit Kristin, Insa, Kathrin, Annika, Lisa (Richter) und Svenja war eine kleine, aber umso stärkere Mannschaft am Start! Die Mädels haben sich für ihren Teamgeist, ihre Motivation und ihr Engagement ein dickes Dankeschön verdient; ebenso natürlich Tobi für die gute Betreuung.

Wir sind schon gespannt auf das nächste Jahr in der NRW-Liga! Aber vorher heißt es erst einmal Füße hochlegen und den Saisonabschluss feiern!

Bitte Kommentar schreiben

Bitte einloggen, um einen Kommentar zu schreiben.

  • WEICON

  • zfs
  • fuji
  • Leeze

Anschrift

  • Tri Finish Münster e.V.
    Wilhelmstraße 60
    48149 Münster

Kontakt

Folge TriFinish

Triathlon Bundesliga

logo bl weiss