Damen-Regionalliga erringt Tagessieg in Hagen

geschrieben von Tobias Heide am 28. Mai 2019

Damen-Regionalliga erringt Tagessieg in Hagen

Vorab waren die Befürchtungen groß: Viermal auf Serpentinen über 100 Höhenmeter in Hagen den Berg hinauf und wieder herunter... Kristin sprach vor dem Wettkampf davon "mit angezogener Bremse" den Berg herunterfahren zu wollen.

Während des Wettkampfs konnte davon keine Rede sein:

Im Hagener Freibad führten alle drei Mädels - Insa, Kristin und Kathrin - ihre jeweilige Schwimmbahn an. Insa kam - wie fast zu erwarten - souverän als erste aus dem Wasser. Dicht gefolgt von Kristin, die die fünft beste Schwimmzeit des Tages hinlegt. Auch Kathrin konnte beim Schwimmen gut mithalten und lag mit der 25. Schwimmzeit im guten Mittelfeld.

Auf dem Rad konnte von Bremsen nicht die Rede sein: Kristin überholte eilig ihre vier Konkurrentinnen und führte schon nach kurzer Zeit das Radfeld an. Mit der schnellsten Radzeit des Tages (fast 2 Minuten schneller als die Zweitschnellste) baute sie bereits beim radeln ein solides Polster auf. Auch Kathrin nutzte die Chance und machte auf dem Rad viele Plätze gut und fuhr die viert schnellste Radzeit des Tages. Lediglich Insa musste auf dem Rad leider ein paar Konkurrentinnen, u.a. Kristin und Kathrin, vorbeilassen, schlug sich mit 1h32min auf einer zu langen Radstrecke mit sehr vielen Höhenmetern tapfer.

Für Insa hat sich das viele Lauftraining im Frühjahr gut ausgezahlt. Mit der 13. Laufzeit konnte sie sich auf den 14. Platz nach vorne schieben und sicherte wichtige Platzziffern für das Team. Kathrin mobilisierte auch noch einmal alle Kräfte und lief mit einer Zeit von 45:12 min auf schwierigen 10km (gefühlt ein Viertel der Strecke über Rasen) die 6. Laufzeit und landete auch insgesamt auf dem 6. Platz.

Kristin konnte sich zu dieser Zeit schon seit 10 Minuten im Ziel ausruhen. Mit einer Laufzeit von 40:43 sicherte sie sich souverän den ersten Platz beim Laufen und lief schneller als viele der Männer auf der Strecke. Zusammen reichte es für sie auch locker für ersten Platz in der Gesamtwertung. Mit einem Vorsprung von 7 Minuten auf die Zweitplatzierte des Tages!

Durch die bombigen Leistungen der drei Starterinnen (Platzziffer 21) sprang auch der Tagessieg für das Team vor dem Tri Club Wuppertag (Platzziffer 39) und Mach3 Köln (Platzziffer 43) heraus.

Bitte Kommentar schreiben

Bitte einloggen, um einen Kommentar zu schreiben.

  • WEICON

  • zfs
  • fuji
  • Leeze

Anschrift

  • Tri Finish Münster e.V.
    Wilhelmstraße 60
    48149 Münster

Kontakt

Folge TriFinish

Triathlon Bundesliga

logo bl weiss