Zweiter Start der M3 in Bonn

geschrieben von Stefan Günnigmann am 10. Juni 2019

Zweiter Start der M3 in Bonn

Die 29. Austragung des SWB Energie und Wasser Triathlons Bonn war am vergangenen Sonntag der zweite Wettkampf der diesjährigen Regionalligasaison der M3 von Weicon Tri Finish Münster.

Hier galt es zunächst circa 4km im Rhein zu schwimmen und dabei die Strömung möglichst gut auszunutzen. Im Anschluss daran ging es auf 60 hügelige Kilometer durch das Siebengebirge, bevor zum Abschluss 15 flache Laufkilometer am Rhein entlang zurückgelegt werden mussten. Durch diese schöne und in Deutschland einmaligen Wettkampfstrecken, war der Bonner Triathlon auch in diesem Jahr nicht nur im Ligafeld sehr stark besetzt. So startete gemeinsam mit der M3 auch Luca Heerdt, Sieger des Bonn Triathlon von 2016. Er rechnete sich gute Chancen auf das Podium aus.

Für die M3 von Weicon Tri Finish Münster gingen neben Michael und Stefan Günnigmann der amtierende Vereinsmeister Matthias Arnold und Lothar Bitz an den Start, welcher sich in den Abschlusswochen seiner Ironmanvorbereitung für Frankfurt befindet.

Beim Schwimmen erwischte Michael den besten Start. Er verließ als 8. der Regionalliga nach knapp 26 Minuten das Wasser. Matthias, Stefan und Lothar folgten ihm im vorderen und hinteren Mittelfeld nach etwa 27 Minuten. Hier wurde insbesondere deutlich, dass die starke Strömung dazu führte, dass sich die schnellen Schwimmer nicht weit von den langsameren Schwimmern absetzen konnten. Dies sollte bei den anspruchsvollen weiteren Strecken bald ändern.

Auf dem Rad drückte insbesondere Hägerman Matthias der Strecke seinen Stempel auf. Er verbesserte sich Platz um Platz und konnte mit der 13. Radzeit Tuchfühlung zur Top Ten aufnehmen. Michael und Stefan fuhren eine ähnliche Pace und stabilisierten ihre Ausgangspositionen im Mittelfeld. Lothar fand ein kontrolliertes Tempo, machte ein paar Plätze gut und freute sich insbesondere auf den für ihn schon fast kurzen Abschlusslauf.

Auf der Laufstrecke hielt Matthias die Pace hoch und konnte seine gute Ausgangsplatzierung verteidigen. Er wurde 11. in 3:04:09. Michael hielt ebenfalls seine Position folgte auf Platz 28 in 3:11:54. Stefan musste auf der Laufstrecke deutlich zurückstecken und verlor einige Positionen. Er finishte in 3:16:00 auf Platz 41. Lothar machte auf der Laufstrecke gerade auf Stefan ordentlich Boden gut und folgte kurz darauf auf Platz 48 in 3:17:37. Die Laufstrecke hätte für ihn ruhig noch etwas länger sein dürfen.

Insgesamt erreichte das Team von Weicon Tri Finish Münster somit mit Platz 128 den 9. Platz von 18 Teams. In der Gesamttabelle nach zwei Wettkämpfen befindet sich das Team nun auf Platz 11 mit einem ordentlichen Puffer von 7 Punkten zu den Abstiegsrängen und einem Abstand von nur einem Punkt zu den Top Ten.

Bitte Kommentar schreiben

Bitte einloggen, um einen Kommentar zu schreiben.

  • WEICON

  • zfs
  • fuji
  • Leeze

Anschrift

  • Tri Finish Münster e.V.
    Wilhelmstraße 60
    48149 Münster

Kontakt

Folge TriFinish

Triathlon Bundesliga

logo bl weiss