Dritter Start der M3 in Steinbeck

geschrieben von Stefan Günnigmann am 23. Juni 2019

Dritter Start der M3 in Steinbeck

Die dritte Station der Regionalligasaison führte die dritte Mannschaft von Weicon Tri Finish Münster in den Teutoburger Wald zum Steinbecker Triathlon. Auf der etwas zu lang geratenen olympischen Distanz (knapp 1600m Schwimmen, 43km Rad und ca. 10,5 km Laufen) galt es die Top10 anzugreifen und somit die gute Ausgangssituation nach den Wettkämpfen von Hagen und Bonn weiter auszubauen. Für alle Starter gleichermaßen erschwerend kam das hochsommerliche Wetter hinzu, das insbesondere den Lauf am Kanal weitestgehend in der Sonne zu einer besonderen Herausforderung werden ließ.

Ähnlich wie im Vorjahr setzte Teambetreuer Stefan Günnigmann deswegen auf eine erfahrene Aufstellung, die einen besonderen Fokus auf Radstärke legte, da auf der Radstrecke dreimal ein Anstieg von knapp 100 Höhenmetern zu bewältigen war. Neben Stefan startete Michael Günnigmann sowie Thomas Sievers und Andi Jüdiges.

Erwartungsgemäß hielten sich die Athleten von Weicon Tri Finish Münster in der ersten Disziplin vornehm zurück. Lediglich Michael gelang es, innerhalb der Top10 das Wasser zu verlassen. Stefan, Thomas und Andi absolvierten die erste Disziplin eher im hinteren Feld, hielten jedoch Anschluss an die Mittelfeldränge.

Auf dem Rad schlugen alle vier Athleten von Weicon Tri Finish Münster ein hohes Tempo an. Michael konnte seine Position um Platz 10 verteidigen. Andi, Thomas und Stefan verbesserten sich kontinuierlich und konnten zahlreiche Athleten mit einem Schnitt von gut 38 km/h passieren.

Auf der Laufstrecke kamen Michael, Thomas und Stefan ähnlich gut mit den Bedingungen zurecht. Nahezu zeitgleich absolvierten die Drei die zwei Runden um den Kanal. Michael beendete den Wettkampf auf Platz 11 in 2:13:01 Std. Stefan und Thomas folgten nahezu in Sichtweite auf den Plätzen 28 und 30 in 2:18:05 Std. bzw. in 2:18:35 Std. Andi musste den hohen Temperaturen auf der Laufstrecke leicht Tribut zollen. Er rettete allerdings in 2:24:05 den 51. Platz im Mittelfeld ins Ziel.

Insgesamt erreichte das Team von Weicon Tri Finish Münster mit der Platzziffer 120 den vierten Rang der 18 Teams der Regionalliga. Somit toppte man alle Erwartungen. Es wurde dabei vor allem deutlich, wie ausgeglichen die Regionalliga in dieser Saison insbesondere im Mittelfeld ist. Reichte in Bonn die Platzziffer 129 für Platz 9, so war man mit Platzziffer 120 von Platz 4 schon ein wenig überrascht.

Kehrseite dieser Ausgeglichenheit ist allerdings, dass man trotz Platz 4 in der Gesamttabelle nach drei Wettkämpfen lediglich einen Platz nach oben auf Platz 10 kletterte und somit eher einen hinteren Platz im dichtgedrängten Mittelfeld innehat. Die Abstiegsränge sind dafür mittlerweile 19 Punkte entfernt, so dass in dieser Hinsicht die beiden abschließenden Wettkämpfe in Sassenberg und Xanten sorgenfrei angetreten werden können.

Zum Abschluss geht natürlich noch ein großer Dank an die mitgereisten Fans, die auch den schwierigeren klimatischen Bedingungen trotzten und für den einen oder anderen Extraschub sorgten.

 

Bitte Kommentar schreiben

Bitte einloggen, um einen Kommentar zu schreiben.

  • WEICON

  • zfs
  • fuji
  • Leeze

Anschrift

  • Tri Finish Münster e.V.
    Wilhelmstraße 60
    48149 Münster

Kontakt

Folge TriFinish

Triathlon Bundesliga

logo bl weiss