Station 3 der Regionalliga in Steinbeck

geschrieben von Stefan Günnigmann am 17. Juni 2018

Station 3 der Regionalliga in Steinbeck

Bergfest der Regionalliga Männer. Während andere Ligen erst spät in die Saison starten, wurde am 17. Juni in der Regionalliga bereits Bergfest gefeiert. Der dritte Wettkampf der Ligasaison führte die Jungs um Teamkoordinator Stefan Günnigmann zum Steinbecker Triathlon. Dort galt es für ihn sowie Thomas Sievers, Andi Jüdiges und Lothar Bitz 1500m im Mittellandkanal zu schwimmen, 42km mit ca. 400 HM durch den Teutoburger Wald auf dem Rad zurückzulegen, sowie zum Abschluss gut 10,5 km auf „Roth-ähnlicher“ Laufstrecke wiederum am Kanal zu bewältigen.

 

Da Radfahren und Laufen hier wesentlich mehr Möglichkeiten bieten sollten, um Plätze gut zu machen, wurde in Kauf genommen, dass andere Mannschaften definitiv schwimm-stärker aufgestellt waren. Es galt insbesondere in der zweiten und dritten Disziplin so viele Plätze wie möglich gut zu machen.

Gute Vorzeichen ergaben sich direkt nach Ankunft. Obwohl die Wassertemperatur des Kanals jeweils zwischen 23 und 26 Grad pendelte, muss es in der Nacht zu Sonntag einen Temperatursturz gegeben haben: 21,6 Grad Celsius, Neoprenanzug zugelassen, Erleichterung überall, insbesondere bei Thomas. So wurde sich schnell in Schale geworfen, das (leidige) Schwimmen runter gespult und nach 24 bis 25 Minuten saßen Stefan und Andi in Sichtweite zueinander im Mittelfeld auf dem Rad; Thomas und Lothar folgten kurze Zeit später mit Anschluss an die mittleren Plätze.

Auf dem Rad starteten alle TriFi's den Turbo und sammelte fleißig Konkurrenten ein. Thomas und Stefan lieferten Radzeiten im Bereich der Top10 ab, so dass Stefan circa auf Platz 20 zum Laufen wechselte und Thomas zu Andi aufschloss, um gemeinsam mit ihm die Laufstrecke in Angriff zu nehmen. Lothar, der am Sonntag seine Vorbereitung auf die Challenge Roth beendete, kämpfte sich ebenfalls nach vorne; konnte nachher jedoch festhalten, dass er das gleiche Tempo noch einige weitere Runden hätte fahren können.

Auf der Laufstrecke kämpften sich Stefan und Thomas weiter nach vorne. Stefan beendete den Wettkampf mit der 9. schnellsten Laufzeit auf Platz 13 in 2:09:28 Std., Thomas mit der 20. schnellsten Laufzeit in 2:13:57 Std. auf Platz 30. Andi verteidigte seine Position nach dem Radfahren nahezu und finishte auf Platz 41 in 2:16:09. Lothar folgte kurze Zeit später mit nahezu identischer Laufzeit in 2:23:49.

Insgesamt ergab sich somit Platzziffer 142 und Rang 10 für das Team im Tagesranking. In der Gesamttabelle nach drei von fünf Wettkämpfen ist die Mannschaft von Weicon Tri Finish Münster auf dem geteilten vierten Platz zusammen mit dem Team von Tri As Hamm. Die zweite Saisonhälfte, die vom Mitteldistanzklassiker in Hückeswagen am 11. August eingeleitet wird, kann also sehr entspannt angegangen werden.

Bitte Kommentar schreiben

Bitte einloggen, um einen Kommentar zu schreiben.

  • WEICON

  • zfs
  • fuji

  • preview
  • Leeze

Anschrift

  • Tri Finish Münster e.V.
    Wilhelmstraße 60
    48149 Münster

Kontakt

Folge TriFinish

Triathlon Bundesliga

logo bl weiss