Station 4 der Regionalliga in Hückeswagen

geschrieben von Stefan Günnigmann am 11. August 2018

Station 4 der Regionalliga in Hückeswagen

Der vierte Wettkampf der diesjährigen Männer-Regionalliga-Saison führte das Team von Weicon Tri Finish Münster III zum Mitteldistanzklassiker nach Hückeswagen. Hier galt es, die bekannte Strecke aus 2km Schwimmen, 74km Radfahren mit 1000 Höhenmetern und abschließend die Laufstrecke von circa 20,5 km zu bewältigen.

 

 

So weit, so normal, man könnte also direkt mit der Beschreibung der Rennen der aufgestellten Tri Finisher Matthias Arnold, Stefan Günnigmann, Benedikt Hegemann und Lothar Bitz beginnen. Allerdings bot dieser Wettkampf und die Aufstellung VOR dem Wettkampf bereits einige erwähnenswerte Aspekte und Fragen, die beachtenswert sind, um das letztliche Ergebnis auch passend einschätzen zu können:

  • War da was? Benedikt und Lothar absolvierten die Mitteldistanz jeweils nach einer bereits erfolgten Langdistanzteilnahme in 2018 und dem damit verbundenen Trainingsloch nach der Langdistanz.

  • Trainingsloch? Bei Benedikt kann von einem Trainingsloch nach der Langdistanz schon fast nicht gesprochen werden, da seine Teilnahme beim IM Hamburg gerade einmal 13 Tage zurück lag.

  • Liga-Rookie? Für Matthias war es die erste Mitteldistanz überhaupt in seinem ersten TriFi-Ligajahr.

  • Trainingsrückstand? Stefans spezifische MD-Vorbereitung bestand aus einem 20km Lauf und einer langen Radeinheit zum Sassenberger Triathlon und zurück. Muss reichen!

  • Wie verbringt man seinen Geburtstag? Zumindest einen Teil davon verbrachte Benedikt auf den Strecken rund um Hückeswagen! DANKE liebe Eva, dass du ihn uns für einen halben Tag „ausgeliehen“ hast!

  • Wie viel Zeit braucht eine Weicon Tri Finish Mannschaft, um die Wechselzone einzurichten und zum Schwimmstart zu kommen? Dank einiger ungünstiger Umfahrungen blieben dem Team circa 45 Minuten. Einlaufen mit Neo, Einschwimmen die letzten 50m in den Startbereich rein. Passt...

  • Wie kann man eine zusätzliche Challenge in die 45 Minuten Vorbereitung einbauen? Bzw. Startet ihr nur zu dritt? (O-Ton der Wechselzonennachbarn ASV Köln) Matthias stellte vor der Wechselzone fest, dass sein Schlauchreifen irreparabel platt war. Binnen kurzer Zeit wurde von Bene und Stefan ein Ersatzschlauchreifen+Klebeband und Luftpumpe organisiert. In aller Seelenruhe reparierten Matthias und Bene den Schaden. 5 Minuten vor Schwimmstart wurde dann auch der Neo angezogen.

Nach dieser langen Vorrede relativ kurz zum Wettkampf:

Matthias und Benedikt erwischten ein solides Schwimmen und stiegen zeitgleich nach knapp 33 Minuten aufs Rad. Stefan folgte etwa eine Minute später und Lothar nach gut 40 Minuten zu seinen stärkeren Disziplinen.

Hier trumpfte insbesondere Stefan, der an Benedikt vorbei zu Matthias aufschloss, so dass Stefan und Matthias im Prinzip in Sichtweite zueinander das Radfahren beendeten. Beim Radfahren merkte Benedikt dann doch die nur kurz zurückliegende Langdistanz und das im Vergleich zum Hamburger Umland ungewohnte Terrain, so dass er das Tempo nicht ganz mitgehen konnte. Lothar verbesserte hier seine Platzierung bereits und sammelte erste Athleten ein.

Auf der Laufstrecke erwischte Matthias einen sehr guten Tag, so dass der Mann mit dem Hammer ihn erst auf den letzten 5km erreichte. Er finishte in 4:06 Std auf Platz 13. Stefan musste nach forschem Beginn das Tempo auf der zweiten Laufhälfte leicht reduzieren und folgte nach 4:08 Std auf Platz 17. Benedikts Laufpace verlieft genau umgekehrt, so dass er hinten raus sein Tempo immer weiter steigern konnte. Er erreichte in 4:17 Std Platz 32. Lothar führte seine Aufholjagd auf der Laufstrecke weiter fort, so dass er auf Platz 53 in 4:34 das Ziel erreichte.

Die Gesamtplatzziffer 115 bedeutete in der Tageswertung Platz 6 für das Team von Weicon Tri Finish Münster. Vor dem abschließenden Wettkampf in Ratingen am 09. September 2018 befindet sich das Team somit auf dem 5. Platz mit beruhigenden 3 Punkten Abstand auf den (ungewollten) 4. Aufstiegsplatz. Da der Abstand zum Tri Team Herscheid auf dem 6. Platz sogar 8 Punkte beträgt, gilt es in Ratingen mit einem soliden Ergebnis den 5. Platz zu verteidigen und die bereits jetzt sehr erfolgreiche Regionalligasaison abzuschließen.

Ein großer Dank zum Abschluss an den Ausrichter vom ATV Hückeswagen. Mal wieder ein sehr schöner lokaler Wettkampf mit unzähligen motivierten Helfern, die neben der Helferarbeit auch oft Zeit zum Anfeuern fanden. Außerdem natürlich an das Support-Duo Katrin und Nitti!

Bitte Kommentar schreiben

Bitte einloggen, um einen Kommentar zu schreiben.

  • WEICON

  • zfs
  • fuji

  • preview
  • Leeze

Anschrift

  • Tri Finish Münster e.V.
    Wilhelmstraße 60
    48149 Münster

Kontakt

Folge TriFinish

Triathlon Bundesliga

logo bl weiss