Beide Bundesligateams in Potsdam

geschrieben von Martin Epkenhans am 21. Juni 2021

Auftakt der 2. Bundesliga-Nord

Eigentlich hätte die 2. Bundesliga-Nord schon zwei Rennen hinter sich. Nach dem ursprünglich geplanten Auftakt im nahen Gütersloh Ende Mai sollte am letzten Wochenende der nächste Wettkampf in Eutin absolviert werden. Die Pandemie machte durch diese Planungen erneut einen Strich.

 

Auch der für den 11. Juli terminierte Wettkampf in Verl kann nicht stattfinden. Umso erfreulicher ist es, dass die DTU sich um Alternativen bemüht hat. So finden an dem Wochenende, an dem wir gerne den SMCT veranstaltet hätten, Rennen der 1. Bundesliga und der 2. Bundesliga-Nord im Luftschiffhafen in Potsdam statt. Wie schon in Berlin veranstaltet die DTU an zwei Tagen reine Rennen der Elite, kein Volkstriathlon on top, keine Zuschauer. Und das kompakte Gelände in Potsdam erfordert einen kompakten Wettkampf. Auf dem Plan steht daher ein Prolog mit anschließendem Team-Relay als Jagdstart. Am Start sind anders als in der Bundesliga üblich nur vier Männer. Vormittags startet jeder über einen Minitriathlon mit 250m Schwimmen im Templiner See, gefolgt von 2800m Radfahrern und 1100 m Laufen. Gestartet wird im Abstand von 30 Sekunden. Dabei starten zunächst in Reihenfolge der aktuellen Tabelle je ein Starter jeder Mannschaft, dann folgen entsprechend der zweite, dritte und vierte Starter. Die Zeiten der vier werden addiert und ergeben den Abstand, in dem die vier in Form eines Team-Relay am Nachmittag starten. Anders als beim Prolog werden jedoch zwei Radrundem gefahren, somit 5600 m. Den Auftakt machen am Samstag die 18 Herrenteams in der 2. Bundesliga-Nord und am Sonntag treten die 16 Teams des Oberhauses an. Für uns starten in der zweiten Liga zunächst Maximilian und Constantin Krüger, zwei junge Nachwuchstriathleten vom Landesstützpunkt des NRWTV in Essen. Komplettiert wird das Quartett von Jonas Küpper und dem routinierten Ösi Sebastian Czerny. Dieser darf am Sonntag erneut ran und startet mit Yannic Stollenwerk, dem Franzosen Jocelyn Mourier und Aron Thimm, ebenfalls vom Stützpunkt in Essen. Aron ist bereits im letzten Jahr in beiden Ligen im Swim&Run hier in Münster gestartet. Das Rennen am Sonntag kann im Livestream mitverfolgt werden. Ein besonderes Interesse sollte dabei diesem Format gelten, da bereits im letzten Jahr ursprünglich ein Team-Relay der Bundesliga beim SMCT geplant war, dies allerdings ohne Prolog.

Bitte Kommentar schreiben

Bitte einloggen, um einen Kommentar zu schreiben.

  • weicon
  • zfs
  • Leeze
  • hengst
  • stadtwerke

Anschrift

  • Tri Finish Münster e.V.
    Wilhelmstraße 60
    48149 Münster

Kontakt

Folge TriFinish

   

Rechtliches

Impressum
Datenschutz