• preview
  • preview
  • preview
  • preview
  • preview
  • preview
  • preview
  • preview
  • preview
  • preview
  • preview
  • preview
  • preview
  • preview
  • preview
  • preview
  • preview

9. Mittsommernachtseinzelzeitfahren glänzt mit historischen Fakten

geschrieben von Tobias Heide am 27. Juni 2018

9. Mittsommernachtseinzelzeitfahren glänzt mit historischen Fakten
Bei bestem Sonnenschein, 21° und nur 2 Windstärken war der Testwettkampf in der Spitze wie auch in der Breite noch nie so gut besetzt. Inoffizieller Zeitfahrmeister des "Heimclubs" wurde mit neuer persönlicher Bestzeit Matthias Arnold. Eine sehr gute Zeit unter 24 min reichte dennoch insgesamt nur zu Platz 5. Wie kommts?
Der Test erfreut sich in der hiesigen Radsportszene zunehmender Beliebtheit und da sich u.a. Daniel Westmattelmann (Team Lotto Kern-Haus) vor der DM am kommenden Freitag mal warmfahren/testen wollte, ist so eine 17 km Strecke wohl genau das richtige Pflaster. Seine Zeit von unter 22 min bedeuten einen Schnitt von 47,3 km/h und damit das Ende von Stefans sieben Jahre alten Streckenrekord (45,2). Doch auch der zweite, Patrick Altefrohne (TV Friesen Telgte), blieb noch knapp darunter. Den wichtigen letzten Treppchenplatz erklomm Jan Otto (Leeze Biehler Cycling Team), der wegen eines "Startnummer-Zuordnungsproblems an anderer Stelle zunächst Platz 4 inne hatte. Bei den Damen ging es noch enger und spannender zu. Linda Schücker, stolze Mutter und zurück auf der Piste, wollte auch mal wieder testen, was denn schon wieder so geht und dies gelang vortrefflich. Sie heimste den "Vereinstitel" mit 27:31 nur 5 Sekunden vor der nach längerer Verletzungspause zurückgekehrten Barbara Riesmeier ein. Doch auch hier gab es noch zwei schnellere. Alleskönnerin und "Noch Radmonster aber schon angehende Triathlonhoffnung" Svenja Betz (27:26) und fast zeitgleich Annegret Römelt (27:28) waren nochmals ein paar Sekunden schneller als unsere Vereins-Granaten. 
Mit 34 Starterinnen und Startern geriet der Leistungstest mit Vereinsmeisterschaft natürlich an seine Grenzen. Zum 10er-Jubiläum 2019 sind daher Änderungen geplant, die aber hier noch nicht verraten werden ;) Dass das Gesamtpaket wohl noch stimmte ist auch den wenigen Helfern zu verdanken, die auch bei einer schlanken Veranstaltung unentbehrlich sind: Andre Riesmeier (Starter-Schraubstock und Backup-Timer) und Oli Lübbert (Streckenposten, Kontroletti und Fotograf), hier noch mal einen großen Dank an die Beiden.

Bitte Kommentar schreiben

Bitte einloggen, um einen Kommentar zu schreiben.

  • WEICON

  • zfs
  • fuji

  • preview
  • Leeze

Anschrift

  • Tri Finish Münster e.V.
    Wilhelmstraße 60
    48149 Münster

Kontakt

Folge TriFinish

Triathlon Bundesliga

logo bl weiss