Auftakt der NRW-Liga in Gütersloh

geschrieben von Stefan Günnigmann am 21. Mai 2017

Auftakt der NRW-Liga in Gütersloh

 

Gütersloh – Gladbeck – Mönchengladbach – Hückeswagen – Krefeld – so lauten die Stationen der Männer-NRW-Ligamannschaft von Weicon TriFinish Münster. Die zu bewältigenden Wettkampfdistanzen reichen dabei von der Sprintdistanz bis zur hügeligen Mitteldistanz beim Hückeswagener Klassiker im Bergischen Land. Die Wettkämpfe teilweise als Sprint mit Windschattenfahren, teilweise als Teamsprint oder als Wettkampf mit Windschattenverbot.

 

Entsprechend flexibel musste sich auch Teamkoordinator Stefan Günnigmann bei der Aufstellung für die Sprintdistanz beim Gütersloher Dalkeman zeigen. Kurzfristige Ausfälle mussten berücksichtigt werden, persönliche Saisonverläufe in der Planung berücksichtigt werden. Letztendlich konnte mit NRW-Liga-Rookie Johann Hensel, den 2.-Liga-Haudegen Kolja Milobinski und Pascal Ellmann, sowie Teamchef Stefan Günnigmann eine schlagkräftige Truppe an den Start gebracht werden. Ausgegebenes Ziel: Solider Platz im Mittelfeld.

Beim Schwimmen konnte dieses Ziel mit Bravour umgesetzt werden. Pascal, Kolja und Stefan stiegen relativ zeitgleich nach 10.30 aus dem Becken, Johann folgte nur kurze Zeit später. Dank der viertschnellsten Radzeit der Liga, schaffte aber auch Johann den Anschluss an die Teamkollegen. Somit fand sich auf dem Rad die komplette Mannschaft in der großen Hauptgruppe wieder, die während der 20km Radstrecke auf circa 40 Personen anwuchs und die Lücke zur etwa 10-köpfigen Spitzengruppe nicht mehr schließen konnte. Alle Tri-Fis gingen also in aussichtsreicher Position auf die abschließenden fünf Laufkilometer.

Hier musste Pascal den letzten ereignisreichen Wochen mit zahlreichen Abiturprüfungen und dementsprechend viel Trainingsausfall etwas Tribut zollen. Er beendete das Rennen auf Platz 62. Johann, der bei der Aufholjagd auf dem Rad ein paar Körner liegen gelassen hatte, lief ein beherztes Rennen zu Ende und landete in ziemlich genau einer Stunde auf Rang 41. Eine Premiere, die Lust auf mehr macht! Kolja und Stefan liefen auch auf der Laufstrecke immer in Sichtweite. Kolja beendete das Rennen auf Rang 22 in 58:40 Min, während Stefan an diesem Tag auf Rang 19 in 58:22 Min das Top-Ergebnis für Weicon TriFinish Münster einfuhr.

In der Summe stand somit insgesamt Platzziffer 144 und Rang 10 zu Buche. Das ausgegebene Ziel wurde also erfüllt. Gleichzeitig wird natürlich der Blick nach vorne gerichtet, da bereits am kommenden Sonntag der Teamsprint in Gladbeck ansteht. Neues Rennformat, neue Aufstellung: Eine weiteres spannendes Wochenende steht für das NRW-LIGA-Team an.

 

Bitte Kommentar schreiben

Bitte einloggen, um einen Kommentar zu schreiben.

  • WEICON

  • zfs
  • fuji

  • preview
  • Leeze

Anschrift

  • Tri Finish Münster e.V.
    Wilhelmstraße 60
    48149 Münster

Kontakt

Folge TriFinish

Triathlon Bundesliga

logo bl weiss